Wolfgang Loibl Gedichte

An dich denken

A

Wenn ich an deinen Blick denke,
wie du der Welt durch bunte,
so schöne Tore begegnest,
dann denkt sich meine Seele hin
zu der Vielschichtigkeit
in der du bist und lebst und liebst,
und an seine Wärme,
diese immer wiederkehrende Wärme.

Wenn ich an dein Lächeln denke,
mit dem du alles sagen kannst
und so bezaubernd sagst,
dann denkt sich mein Herz hin
zu deiner Gesprächigkeit,
die Worte gar nicht nötig hat
aber Antworten zum Liebhaben
und Strände zum Landen.

Denke ich aber an deine Augen
und an deinen Mund,
an Brauen und Wangen und Lippen,
dann denken sich meine Sinne hin
zu kosenden, liebenden Händen
und küssenden Körpern,
zu Bauch und Hüften
und meinem Mund an deinem Schoß.

Kommentieren

Wolfgang Loibl Gedichte

Neueste Beiträge

Kategorien

Nach Zeitraum

Wolfgang Loibl

Freischaffender Maler, selbständiger Grafiker, Visionssuchebegleiter der Shambhala Wilderness Schule und ich schreibe gerne.

Kontakt