Wolfgang Loibl Gedichte

Hingabe als Krisenbewältigung

H

Vor wenigen Tagen kam ich beim Spazierengehen an einer Demonstration vorbei, die sich gegen die bestehenden Corona-Maßnahmen richtete. Viele Österreich-Flaggen waren zu sehen und der Redner schrie gerade ins Mikrofon: “Die Wahrscheinlichkeit, dass ich an Covid sterbe liegt bei 0,02 Prozent. Weg mit den unnötigen Masken!” Die Menge jubelte ihm zu. Ich ärgerte mich über diesen schamlosen Egoismus.

Wir leben in grandios unsicheren Zeiten, kaum jemand weiß, was die nächsten Wochen bringen, wenig lässt sich planen. Eingeschränkt in unserem alltäglichen Handeln sind wir obendrein. Aber was können wir tun um nicht in kindlich egoistische Nabelschau zu verfallen oder nicht nach der Devise “es kann nicht sein, was nicht sein darf” zu handeln?

Wenn wir der Natur begegnen, lehrt sie uns, dass alles und immer Veränderung ist. Sie lehrt uns aber auch, dass es menschlich ist sich an Liebgewonnenem festhalten zu wollen. Es ist also möglicherweise weniger so, dass wir gerade in größerer Unsicherheit leben, als dass wir uns bis vor kurzem in trügerischer Sicherheit wägten unser Leben unter Kontrolle zu haben.

Den Frühling lieben wir alle, aber er geht vorbei und es folgt der Sommer. Immer, ob wir seine Hitze mögen oder nicht. Ich habe lange unter der hereinbrechenden Kühle und dem schwindenden Licht des Herbstes gelitten. Genützt hat es nichts. Der Winter zieht jedes Jahr mit seiner eisigen Klarheit über das Land.

Es mag persönlich einen tiefen Fall bedeuten zu erkennen, dass wir keine Götter sind, sondern Teil eines großen Ganzen, seinen Gesetzmäßigkeiten unterworfen. Dass es Dinge gibt, die außerhalb unseres Einflussvermögens stehen, Dinge die ich nicht festhalten kann. Aber es führt zu Demut. Und Demut führt zu Hingabe.

Vielleicht täte etwas mehr Hingabe als Teil einer Krisenbewältigung gut. Hingabe an das Leben, wie es ist: wundervoll, berauschend, schweißnass, eine Umarmung und Verbundenheit, aber auch eine Zumutung, wechselhaft, ungewiss, manchmal leidvoll und mit Sicherheit einmal zu Ende.

Kommentieren

Wolfgang Loibl Gedichte

Neueste Beiträge

Kategorien

Nach Zeitraum

Wolfgang Loibl

Freischaffender Maler, selbständiger Grafiker, Visionssuchebegleiter der Shambhala Wilderness Schule und ich schreibe gerne.

Kontakt