Wolfgang Loibl Gedichte

Stille

S

Oft reden wir,
meistens küssen wir,
selten flüchtig,
manchmal blättern wir
das Innerste
vor einander auf.

Wir lieben,
atmen einander,
unsere Körper
um und auf und in
unseren Körpern,
raumlos und himmlisch.

Und von Zeit zu Zeit
macht die Zeit
eine Pause
und dann ist da,
nur Stille,
so verbundene Stille.

Kommentieren

Von Wolfgang Loibl
Wolfgang Loibl Gedichte

Neueste Beiträge

Kategorien

Nach Zeitraum

Wolfgang Loibl

Freischaffender Maler, selbständiger Grafiker, Visionssuchebegleiter der Shambhala Wilderness Schule und ich schreibe gerne.

Kontakt